Richtig aufladen

e-up! richtig aufladen

Anleitung

Nach jeder Fahrt mit einem unserer VW e-up! müssen diese wieder aufgeladen werden.

Damit dabei alles richtig funktioniert und das Auto schnellstmöglich wieder startklar ist, haben wir hier eine kurze Anleitung zum richtigen Aufladen zusammengestellt.

stromtankstelle

Schritt 1:
Das e-Auto aufladen

e-Auto aufladen geht sehr einfach und so gut wie überall, so lange eine Steckdose in der Nähe ist. Sie können Ihr e-Auto sowohl zuhause oder im Büro an einer herkömmlichen Steckdose aufladen, oder unterwegs an einer Stromtankstelle.

Hier finden Sie eine Übersicht der e-Tankstellen in Marchtrenk und Österreich.

Stromtankstelle - die richtige Stromquelle finden

Schritt 2:
Art der Stromquelle identifizieren

Um das richtige Kabel verwenden zu können, müssen sie als erstes die Stromquelle an der Stromtankstelle identifizieren. Diese sind entsprechend gekennzeichnet.

e-up! Kofferraum öffnen

Schritt 3:
Kofferraum öffnen

Im Kofferraum finden Sie die Aufladekabel für unsere e-up!. Sollten diese nicht sofort sichtbar sein, sind diese evtl. unter dem ersten Kofferraumboden verstaut.

e-Auto Ladekabel im Kofferraum

Schritt 4:
Richtiges Ladekabel für Stromquelle identifizieren.

Je nach Art der e-Tankstelle müssen Sie das entsprechende Kabel für das VW e-up! Aufladen verwenden. Es stehen zum e-Auto Aufladen 2 Optionen zur Verfügung:

e-Auto Steckdosenkabel bis 22kw

e-Auto Steckdosenkabel bis 43kw

Mode 2 Ladekabel (auch für die
normale Haushaltssteckdose)
bis max: 22 KW

Dieses Kabel können Sie auch bei sich Zuhause oder im Büro nutzen und an jede gewöhnliche Steckdose anschließen. An entsprechenden e-Tankstellen können Sie dieses Kabel nutzen.

Ob dieses Kabel an die von Ihnen angefahrene Stromtankstelle passt sehen Sie, wenn Sie die Stromquelle identifizieren.

Mode 3 Ladekabel (nur für Ladestationen)
bis zu 43 KW

Dieses Ladekabel für den e-up! können Sie ausschließlich an Ladestationen verwenden. Sollten Sie das e-Auto zuhause aufladen wollen, nutzen Sie bitte das Mode 2 Ladekabel.

e-up! Tankdeckel öffnen

Schritt 5a:
Ladeklappe öffnen (rechts hinten)

Wie auch bei regulärem Kraftstoff befindet sich der Tankdeckel des e-up! rechts hinten. Dieser wird mit der Zentralveriegelung verschlossen. Nachdem Sie das Fahrzeug zum tanken geparkt haben, ist in der Regel kein weiteres entsperren notwendig.

Schutzkappe beim Tank entfernen

Schritt 5b:
Dockingstelle öffnen

Schutz entsprechend des Ladekabels entfernen. Im Gegensatz zu manchem Fahrzeug muss die Abdeckug nicht aufgedreht werden, sondern wird vor dem e-Auto aufladen einfach abgezogen.

Sollte der Schutz nicht sofort abziehbar sein, Auto noch einmal schließen und wieder öffnen.

Achtung: Für die Schnellladestationen werden beide Zugänge benötigt (unteren Schutz ebefalls abziehen). Das Kabel ist an der Station abgebracht!

e-up! aufladen - Stecker im Auto

Schritt 5c:
Kabel beim Auto einstecken

Verbinden Sie das Ladekabel mit der Dockingstelle des VW e-UP. (im Beispiel hier Mode 2 Ladekabel)

e-Auto laden - Ladekabel in die Ladestation stecken

Schritt 6:
Kabel an der Stromquelle anschließen (im Beispiel hier Mode 2 Ladekabel)

Nachdem Sie das Ladekabel am e-Auto angeschlossen haben, können Sie das Kabel einfach an der Ladestation bzw. der Steckdose anschließen. Der Ladevorgang startet automatisch.

Statusanzeige zum Ladevorgang des e-up! am Tank

Schritt 7:
Überprüfung ob Ladevorgang läuft

Nachdem Sie das Ladekabel erst mit dem e-Auto und dann mit der Stromtankstelle verbunden haben prüfen Sie bitte den Ladevorgang. In der Regel sollte dieser automatisch starten.

Anzeige neben Kabel zeigt gelb:
Ladezustand wird geprüft
Anzeige neben Kabel zeigt grün (blinkt):
Ladung läuft
Anzeige neben Kabel zeigt rot:
Fehler in Verbindung (erneut versuchen)
Anzeige neben Kabel erloschen:
Ladung vollständig

e-up! Ladestatusanzeige am Kabel

Wenn die Ladung vollständig erfolgt ist, kann ein weiterer Nutzer bei Bedarf das Ladekabel aus der Station nehmen und sein eigenes Fahrzeug laden.

Bei Nutzung des Mode 2 Kabels kann der Status auch an der Kontrollstation am Kabel abgelesen werden (siehe auch Betriebsanleitung).

e-up abschließen mit Karte

Schritt 8:
Auto abschließen und Türen kontrollieren

Wenn alles funktioniert schließen Sie das Auto einfach mit der Keykarte ab. Kontrollieren Sie zur Sicherheit noch einmal alle Türen. Wenn das Auto verschlossen ist, können Sie es zum Aufladen stehen lassen.

Impressum | Datenschutz

Copyright © Mobiles Marchtrenk e.V. 2016. All Rights Reserved



klimaaktiv mobil unterstützt den Carsharing Verein Mobiles Marchtrenk Das Land Oberösterreich unterstützt Carsharing in Marchtrenk   Carsharing Marchtrenk wird unterstützt und beraten von Klimabündnis Österreich
Der Verein Mobiles Marchtrenk wird von klimaaktiv mobil und vom Land Oberösterreich unterstützt
und ist stolzer Partner von Klimabündnis Österreich.