FAQ

FAQ

Wir beantworten häufig gestellte Fragen rund um das Thema Carsharing in Marchtrenk.

1) Wer kann die Fahrzeuge nutzen?

Nur bestätigte Vereinsmitglieder (Privatpersonen oder Firmen) können die Fahrzeuge nutzen.

2) Wie werde ich Mitglied im Verein "Mobiles Marchtrenk"?

Jeder Privatperson über 18 Jahre mit einem gültigen Führerschein kann Mitglied im Verein werden. Unternehmen können die Fahrzeuge für Dienstfahrten nutzen und dafür bestimmte Mitarbeiter registrieren lassen. Die Beitrittserklärung kann von der Homepage heruntergeladen, oder per Mail service@mobiles-marchtrenk.at angefordert werden. Um Mitglied zu werden, füllen Sie einfach das Antragsformular aus und wir senden Ihnen die entsprechenden Unterlagen per Post/E-Mail zu.

3) Wie schnell kann ich Mitglied werden?

Die Mitgliedschaft wird direkt nach Eingang der Beitrittserklärung geprüft und mit der Zusendung der Registrierungsmail bestätigt. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel maximal 48 Stunden.

4) Welche Tarife werden angeboten?

Tarife für Privatpersonen Tarif A Einzelperson: Grundgebühr / Monat 10 € Nutzung Std. 3 € / Tag 24 Std 15 € Tarif A Familie: Grundgebühr / Monat 20 € Nutzung Std. 3 € / Tag 24 Std 15 € (alle im Haushalt gemeldeten Personen) Tarif B Einzelperson: Grundgebühr / Monat 5 € Nutzung Std. 5 € / Tag 24 Std 25 € Tarif B Familie: Grundgebühr / Monat 10 € Nutzung Std. 5 € / Tag 24 Std 25 € (alle im Haushalt gemeldeten Personen) Tarif für Firmen / Institutionen Grundgebühr / Monat 50 € Nutzung Std. 3 € / Tag 24 Std 25 €. Probetarif: 1 Monat Mitgliedschaft und 10 Nutzungsstunden für nur 35 € bzw. 3 Monate Mitgliedschaft und 25 Nutzungsstunden für nur 90 €. Für eine Fahrt mit dem Tourneo werden zusätzlich 10 c als Bezinkostenzuschuss pro gefahrenem Kilometer berechnet. Die Tarife werden auf der Homepage im Detail dargestellt. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Aktionsangebote.

5) Kann ich einen Tarif wechseln?

Ein Wechsel des gewählten Tarifs ist jeweils zum Ende eines Kalenderjahres möglich.

6) Wie kann die Mitgliedschaft gekündigt werden?

Die Mitgliedschaft kann vom Mitglied jederzeit mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende gekündigt werden Bei wiederholten Verstößen gegen die Regeln der Mitgliedschaft kann der Verein diese fristlos kündigen.

7) Wie kann ich buchen?

Die Buchung erfolgt über PC oder Mobil mit einem direkten Zugang zum Buchungssystem. Jedes Mitglied hat einen eigenen Zugangscode.

8) Wann kann ich buchen? Wird die Buchung garantiert?

Eine Buchung kann jederzeit vorgenommen werden sofern ein Fahrzeug verfügbar ist (Reihenfolge entscheidet). Die Buchung ist direkt danach garantiert und wird berechnet auch wenn keine Nutzung erfolgt (kein anderes Mitglied kann das Auto buchen), sofern die Buchung nicht 48 Stunden vorher storniert wird.

9) Kann ich ein Fahrzeug an einem bestimmten Standort buchen?

Ja, sofern das Fahrzeug zu dieser Zeit zur Verfügung steht. Das Fahrzeug muss dort auch wieder zurückgestellt werden.

10) Wie öffne ich das Fahrzeug?

Jedes Mitglied erhält eine individuelle Zugangskarte die zur Öffnung nach einer Buchung berechtigt. Zum öffnen ist die Karte vor das rechts an der Frontscheibe angebrachte Lesegerät zu halten. Damit wird die Berechtigung (vorliegende Buchung) geprüft und das Fahrzeug freigegeben. (Klickgeräusch) Eine Öffnung des Fahrzeuges ohne aufrechte Buchung ist nicht möglich. (Bitte beachten welches Fahrzeug / welcher Standort gebucht wurde) Die Codekarte darf nicht an Unbefugte weitergegeben werden. Ein Verlust ist der Vereinsführung umgehend zu melden

11) Wie schließe ich das Fahrzeug?

Mit der Code Karte, mit der geöffnet wurde. (Klickgeräusch => bitte danach noch einmal alle Türen kontrollieren)

12) Wie erfolgt die Abrechnung der Grundgebühr (Mitgliedsbeitrag)?

Der Mitgliedsbeitrag wird im Voraus erhoben. Bei Eintritt per Einzug in der Woche der Übergabe der Code Karte. Für die Folgejahre jeweils im Januar eines Jahres für 12 Monate.

13) Wie erfolgt die Abrechnung der Nutzung (Nutzungsgebühr)?

Die Nutzungsgebühr berechnet sich in der Regel nach der vorab gebuchten Zeit. Der Zugang zum Fahrzeug ist ca. 5 Minuten vorher möglich. Wird die geplante Buchungszeit bei der Rückstellung des Fahrzeuges überschritten, so gilt diese Zeit als Rückgabezeit. Die Abrechnung der Zeiten erfolgt in einem 30 Minuten Takt. Angefangene Zeiten werden entsprechend aufgerundet. Die Nutzungsgebühr wird jeweils nach Abschluss eines Quartals (3 Monate) abgerechnet und danach per Lastschrifteinzug eingehoben. Bei Bedarf kann für Firmen eine Übersicht der Einzelfahrten (Fahrtenbuch) erstellt werden.

14) Erhalte ich eine Einschulung für das Fahrzeug?

Jedes neue Mitglied erhält eine kurze Einschulung bei Übergabe der Code Karte.

15) Was ist bei der Rückgabe (Rückstellung) des Fahrzeuges zu beachten?

Das Fahrzeug ist im Innenraum sauber (normale Abnutzung) zurückzugeben. Es ist direkt bei Rückgabe an die Stromtankstelle anzuschließen. Sollte das in Ausnahmefällen einmal nicht möglich sein, ist die Vereinsführung darüber zu informieren.

16) Was mache ich wenn ich einen Schaden am Fahrzeug feststelle?

Vor Inbetriebnahme ist das Fahrzeug einer kurzen Inspektion zu unterziehen. Sollten dabei erkennbare Schäden zu sehen sein, welche nicht bekannt sind, sind diese zu dokumentieren und der Vereinsführung zu melden. (Foto mit Zeitstempel über Handy erstellen)

17) Was mache ich in einem Notfall / bei einer technische Panne?

Notfallnummern sind im Handschuhfach hinterlegt. Das Fahrzeug darf nicht privat abgeschleppt werden, es ist immer die Servicehotlinie anzurufen die alles Weitere veranlassen wird. Die Vereinsführung ist zu verständigen. Der Dienst für eine Pannenbehebung ist gratis, das Stehenbleiben aufgrund eines leeren Akkus gilt nicht als Panne (!) und muss unverzüglich beim Verein gemeldet werden, um die nötige Rückholung zu ermöglichen. Sofern diese Kosten nicht durch eine Versicherung gedeckt sind, werden diese dem Verursacher (Nutzer) in Rechnung gestellt.

18) Wie ist das Fahrzeug versichert?

Die Fahrzeuge sind Vollkasko mit einem Selbstbehalt von 600 € versichert. Der Selbstbehalt ist vom Mitglied (Ausleiher) zu tragen, sofern ein solcher anfällt (siehe dazu auch FAQ 16) In allen Fällen, bei denen die Versicherung nicht haftet, z.B. bei Schäden, die unter dem Einfluss von Alkoholkonsum oder anderen Rauschmitteln entstehen, haftet der Nutzer uneingeschränkt.

19) Ist das Rauchen im Fahrzeug erlaubt?

Das Rauchen im Fahrzeug ist aus hygienischen Gründen nicht erlaubt.

20) Ist eine Beförderung von Tieren im Fahrzeug erlaubt?

Die Beförderung von Tieren, ist aus hygienischen Gründen nicht erlaubt.

21) Wie stark ist der Motor im e-up! ?

Das Vorurteil, Elektrofahrzeuge seien nicht zu Höchstleistungen fähig, kann der e-up! mit seinen 60 kW (82 PS) Maximalleistung und einem Drehmoment von 210 Nm ab der ersten Umdrehung locker entkräften. Auch seine anderen Werte sind überzeugend. Oder hätten Sie gedacht, dass man alleine mit der Energie einer Batterie bis zu 130 Stundenkilometer schnell fahren und von 0 auf 100 in 12,4 Sekunden beschleunigen kann?

22) Wie lädt man den e-up! auf?

Zum Aufladen unserer VW e-up! 7 Sponsors Edition und starlim//sterner Edition haben wir eine Anleitung verfasst. Diese können Sie hier lesen.

23 ) Wer kann den Tourneo buchen?

Jeder kann den Tourneo buchen, auch hier gilt die Reihenfolge der Buchung. Sobald diese getätigt ist, ist die Reservierung bestätigt.

24) Wie kann der Tourneo genutzt werden?

Der Tourneo kann als normales 5 Sitzer mit viel Platz für alle möglichen Arten von Transporten genutzt werden, oder als rollstuhlgerecht umgebautes Fahrzeug für den Tarnsport fast aller Rollstuhlmodelle (Manuell oder elektrisch).

25) Was ist beim Tourneo Besonderes zu beachten?

Es wird ein Bezinkostenzuschuss von 10 c pro Kilometer berechnet, dafür erfolgt das Tanken mittels Tankkarte und direkter Abrechnung mit dem Verein. Beim Rückbau des Fahrzeuges zum 5 Sitzer nach einem Rollstuhltransport ist besonders darauf zu achten, dass die Stützen für die Rücksitze im Mittelraum wieder hochgeklappt werden, damit die Sitze ordnungsgemäß fixiert werden. Das Schließen der Heckklappe darf nur mit dem dafür vorgesehenen Griff oder ganz außen erfolgen, damit die angeschraubte Stoßstange nicht beschädigt wird.

26) Wie erfolgen die Beladung und die Sicherung eines Rollstuhles beim Tourneo?

Jeder Fahrer (Nutzer) erhält bei der Übergabe der Schlüsselkarte bzw. vor der ersten Fahrt eine Einschulung für die Handhabung. Außerdem ist im Fahrzeug (linke Tür) eine entsprechende Dokumentation hinterlegt, die auch über die Homepage abrufbar ist.

27) Ist eine Fahrt ins Ausland erlaubt?

Eine Fahrt ins Ausland (Ausnahme über Deutsches Eck) bedarf vorab immer einer Genehmigung durch den Vorstand. Gegen die Entscheidung des Vorstandes gibt es keine Einspruchmöglichkeit.

28) Wie wird der Tourneo betankt?

Das Fahrzeug wird bei Bedarf vom aktuellen Fahrer betankt (Superbenzin 95 roz) . Bei den Papieren befindet sich eine BP Tankkarte mit dieser kann an allen BP Tankstellen in Österreich getankt werden. Sie benötigen dazu einen PIN (wird bei Übergabe der Schlüsselkarte mitgeteilt). Die Verrechnung erfolgt durch BP direkt mit dem Verein, die Tankquittung ist vom Fahrer, zwecks interner Kontrolle, bei den Papieren abzulegen. Sollte keine BP Tankstelle in Reichweite sein, kann auch an jeder anderen Tankstelle getankt werden die Routexkarten akzeptiert. Bei einer genehmigten Fahrt ins Ausland ist das Tanken auf eigene Rechnung durchzuführen. Die Tankquittungen werden danach mit dem Bezinkostenzuschuss verrechnet und der Restbetrag dem Fahrer in Rechnung gestellt.

Impressum | Datenschutz

Copyright © Mobiles Marchtrenk e.V. 2016. All Rights Reserved



klimaaktiv mobil unterstützt den Carsharing Verein Mobiles Marchtrenk Das Land Oberösterreich unterstützt Carsharing in Marchtrenk   Carsharing Marchtrenk wird unterstützt und beraten von Klimabündnis Österreich
Der Verein Mobiles Marchtrenk wird von klimaaktiv mobil und vom Land Oberösterreich unterstützt
und ist stolzer Partner von Klimabündnis Österreich.